In den letzten vier Heimspielen gab es vier Siege und kein einziges Gegentor mehr für Karlsruhe - so eine Serie war dem KSC in der 2. Bundesliga zuletzt Ende 1974 gelungen.

  • In den ersten 13 Heimspielen hatte Karlsruhe insgesamt nur vier Heimsiege gefeiert. Durch den starken Schlussspurt beschloss der KSC die Saison noch auf Platz 9 der Heimtabelle

  • Nur Rostock kassierte zu Hause mehr Gegentore (32) als der KSC (28). In zehn der 17 Heimspiele gab es mindestens zwei Gegentore (Ligahöchstwert)

  • Selten geführt: Karlsruhe ging zu Hause nur sechs Mal mit 1:0 in Führung - keiner seltener. Drei der acht Heimsiege gelangen dem KSC nach einem 0:1-Rückstand

  • Bestes Auswärtsteam: Regensburg war mit 27 Punkten 11/12 das beste Auswärtsteam der 3. Liga (7 Siege, 6 Remis, 6 Niederlagen). Kein anderes Team kassierte in der Fremde so wenige Niederlagen wie der Jahn (6)

  • Erste Auswärtssiege 2012: Regensburg hat die letzten zwei Auswärtsspiele jeweils gewonnen (3:2 in Unterhaching, 2:1 in Oberhausen). Davor war der Jahn sieben Gastspiele in Folge ohne Sieg geblieben (7 Remis, 3 Niederlagen)

  • Die beste Abwehr: Regensburg kassierte in den 19 Auswärtsspielen nur 20 Gegentore - alleiniger Ligabestwert. Nur die Oberpfälzer kassierten auswärts nie mehr als zwei Gegentore pro Spiel

  • Zum vierten Mal die "kleine" Relegation: Seit 2009 wird die Relegation zwischen 2. und 3. Liga wieder ausgespielt, also jetzt zum vierten Mal in Folge - in den letzten drei Jahren hat sich dabei jeweils der Drittligist gegen den Zweitligisten durchgesetzt und dabei kein einziges der sechs Spiele verloren (5 Siege, 1 Remis)!

  • Beste Drittligasaison: Jahn Regensburg spielte seine mit Abstand beste Drittligasaison - nie zuvor gab es so viele Siege (16), Tore (55) und Punkte (61) und nie zuvor so wenige Niederlagen (9)

  • Klassenerhalt trotz der meisten Niederlagen? Der Karlsruher SC hat in dieser Saison 19 Spiele verloren, mehr als jedes andere Team. Rettet sich der KSC, wäre das etwas für die Zweitliga-Geschichtsbücher: Noch nie hat in der 2. Bundesliga die Mannschaft mit den meisten Niederlagen die Klasse gehalten!

  • Acht Jahre ist's her: Vor acht Jahren haben die Oberpfälzer zum letzten Mal in der 2. Bundesliga gespielt (Abstieg 03/04) und warten seitdem auf eine Rückkehr

  • Erst ein Mal drittklassig: Karlsruhe hat erst ein Mal in seiner Vereinsgeschichte nur drittklassig gespielt: in der Saison 00/01. Beim damaligen Abstieg aus der 2. Bundesliga war u.a. 99/00 ein gewisser Joachim Löw Trainer beim KSC (vom 10. bis zum 27. Spieltag)

  • Knapp, aber reicht: Regensburg hat in der 3. Liga seine letzten acht Siege alle mit einem Tor Differenz eingefahren

  • Letztes Duell vor acht Jahren: Das letzte der insgesamt zehn Pflichtspielduelle zwischen Jahn Regensburg (vier Siege) und dem Karlsruher SC (drei) liegt bereits acht Jahre zurück: Am 2. Mai 2004 gab es am 31. Spieltag der 2. Bundesliga ein 1:1-Remis in Regensburg

  • Starke Defensive unter Kauczinski: In den letzten sieben Spielen unter Trainer Markus Kauczinski holte der KSC immerhin 13 von 21 möglichen Punkten (vier Siege, ein Remis, zwei Niederlagen) - dank der verbesserten Defensive: In fünf der sieben Partien gab es kein Gegentor, insgesamt wurden die Badener in dieser Phase nur drei Mal bezwungen.

  • Sicherer Absteiger Schweinsteiger: Tobias Schweinsteiger will den Jahn jetzt zum Aufstieg schießen, er selbst wird aber auf jeden Fall absteigen. Der 30-Jährige wechselt zur neuen Saison zum FC Bayern II, soll in der Regionalliga Süd (zusammen mit "Löwe" Stefan Buck und dem 96er Altin Lala) den Nachwuchs des Rekordmeisters als Routinier in die 3. Liga zurückführen