Dynamo Dresden hat zuhause erst einen Punkt geholt, Mickael Pote traf beim 2:2 gegen 1860 München am 2. Spieltag
Dynamo Dresden hat zuhause erst einen Punkt geholt, Mickael Pote traf beim 2:2 gegen 1860 München am 2. Spieltag
2. Bundesliga

Dynamo muss zuhause endlich punkten

Dynamo Dresden hat nur einen seiner fünf Punkte in dieser Saison zuhause (2:2 gegen 1860 München) gewonnen, zuletzt gab es zwei Heimniederlagen in Folge.

    Dynamo holte aus den letzten vier Spielen einen Punkt.

    Aues fünf Punkte sind so wenige wie zu diesem Zeitpunkt in der 2. Bundesliga noch nie.

    Kein Team schoss weniger Tore als Aue (drei) und in fünf der sieben Spiele blieb Aue torlos, traf nur beim einzigen Sieg gegen den 1. FC Köln (2:0 am 3. Spieltag) und zuletzt gegen Union (1:1).

    Als eines von drei Teams ist Aue auswärts noch ohne Punkt, kassierte drei Niederlagen, als einzige Mannschaft wartet Aue auch noch auf das erste Auswärtstor.

    In der 2. Bundesliga hat es bislang erst sechs Duelle zwischen Aue und Dresden gegeben - vier Mal siegten die Erzgebirgler, ein Mal Dynamo im letzten Duell am 32. Spieltag 2011/12 gab es eine Punkteteilung.

    Der einzige Dynamo-Sieg in der 2. Bundesliga datiert vom 6. Mai 2005, Klemen Lavric erzielte den Siegtreffer.

    Zu DDR-Zeiten gab es 58 Oberligaduelle, die Bilanz spricht klar für Dynamo (zwölf Auer Siege, 31 Dresdner Siege). Aue war drei Mal DDR-Meister und ein Mal Pokalsieger, Dresden kommt auf acht DDR-Meisterschaften und sieben Pokalsiege.

    Eines von vielen spannenden Duellen zwischen Aue und Dresden fand am 5. Juli 1953 in Berlin statt. In der Verlängerung holte Dynamo mit einem 3:2 den ersten Meistertitel an die Elbe.

    Aues Marc Hensel spielte zu Beginn seiner Karriere elf Jahre für Dynamo (1996-2007), dort agierte der heutige Sechser noch als Stürmer.