Köln - Während RB Leipzig nach Punkten wieder mit Spitzenreiter Freiburg gleichziehen will, kämpfen der FC St. Pauli, der 1. FC Kaiserslautern und der VfL Bochum zum Abschluss der Hinrunde um die besten Plätze im Verfolgerfeld (zur Tabelle). bundesliga.de blickt auf die drei Partien des 17. Spieltags am Sonntag.

RB Leipzig - MSV Duisburg

© imago / osnapix

Noch nie haben RB Leipzig und der MSV Duisburg gegeneinander in der 2. Bundesliga gespielt. Bisher gab es das Duell der beiden Aufsteiger der vergangenen zwei Jahre nur in der Regionalliga - in der Saison 2013/14 gab es ein 1:1 und einen 2:1-Sieg für den MSV.

Jetzt aber ist Leipzig ganz klar der Favorit. Mit einem Erfolg gegen die Zebras würde das Team von Ralf Rangnick mit Tabellenführer SC Freiburg Schritt halten und hätte weiterhin alle Chancen auf den angepeilten Bundesliga-Aufstieg.

"Grundsätzlich ist kein Spiel in der 2. Bundesliga einfach. Ohne eine eigene gute Leistung kommen wir gegen keinen Gegner zu Punkten. Es ist auch nicht so wichtig, wie der Gegner spielt, sondern dass wir alle Facetten, die unser Spiel braucht, einbringen. Wir müssen wieder kompakter attackieren und positive Läufe und Sprints ansetzen", sagt Rangnick (Bild). Ab 13:15 Uhr im Liveticker!

1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli

© imago / Oliver Ruhnke

Wenn der 1. FC Kaiserslautern und der FC St. Pauli aufeinander treffen, ist ein Sieg garantiert. In der 2. Bundesliga gab es bei diesem Duell noch kein Unentschieden: Acht Mal gewannen die Pfälzer, vier Mal die Hamburger.

Auch jetzt brauchen beide Teams eigentlich drei Punkte, um weiterhin munter im Aufstiegsrennen mitzumischen. St. Pauli liegt mit 26 Punkten aktuell auf dem 5. Platz und könnte wieder auf Rang 3 springen. Der FCK (22 Zähler, 9. Platz) will wieder den Anschluss an die Spitzenplätze herstellen.

Ewald Lienen (Bild), Trainer der Kiezkicker, fordert vor allem wieder Stabilität in der Defensive: "Wir haben in den beiden Spielen (0:2 bei 1860 München und 0:4 gegen Nürnberg, Anm. d. Red.) nicht das Abwehrverhalten an den Tag gelegt, das uns in den Wochen und Monaten zuvor ausgezeichnet hat. Es war ein schleichender Prozess nach dem überzeugenden 4:0 gegen Düsseldorf. Die gute Defensivorganisation muss aber die Basis für unser Spiel sein." Ab 13:15 Uhr im Liveticker!

VfL Bochum - 1. FC Heidenheim

Erstmals trafen der VfL Bochum und der damalige Aufsteiger 1. FC Heidenheim in der vergangenen Saison aufeinander. In beiden Duellen gewann der jeweilige Gastgeber deutlich.

Mit einer Fortsetzung dieser Serie könnte Bochum bestens leben, würde der VfL doch mit drei Punkten seine Position um die Aufstiegsplätze entscheidend verbessern.

"Mit der Art und Weise, wie die Mannschaft aufgetreten ist, sind wir nach den ersten 16 Spielen größtenteils zufrieden. Zur Punkteausbeute haben wir bereits gesagt, dass diese uns nicht ganz zufrieden stellt. Das ist ja nichts Neues. Aber wenn wir das Spiel positiv bestreiten, können wir mit der Bilanz der Hinrunde insgesamt zufrieden sein", sagt VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter (Bild). Ab 13:15 Uhr im Liveticker!