Duisburg - Abwehrspieler Olivier Veigneau verlässt nach zwei Spielzeiten im Sommer den MSV Duisburg. Ein neues Angebot der "Zebras" hat er abgelehnt.

"Er hat sich für unser Angebot bedankt, uns aber erklärt, dass er es unbedingt in die Bundesliga oder in eine internationale erste Liga schaffen will", erklärte Sportdirektor Bruno Hübner nach dem Heimspiel des MSV gegen Hertha BSC.

"Aus Duisburg nehme ich nur positive Sachen mit"

Und Trainer Milan Sasic ergänzte: "Oli hat sich für das faire Angebot und die Zusammenarbeit mit uns bedankt. Es ist schade, dass er geht, aber das müssen wir akzeptieren. Wir hatten eine gute Zeit mit ihm und wünschen ihm für seine sportliche Zukunft Glück und Erfolg."

Veigneau hatte seine Entscheidung dem MSV am Samstag, 23. April 2011, zwei Tage vor der Begegnung gegen Hertha BSC mitgeteilt. Veigneau: "Es war leider heute mein vorletztes Heimspiel für den MSV. Der MSV hat mir alles gegeben, aber ich bin 26 und habe die Ambitionen, höher zu spielen. Aus Duisburg nehme ich nur positive Sachen mit. Die Menschen hier haben mich, in einem für mich neuem Land, wunderbar integriert. Das Ende in Berlin wird ein schönes sein."