Der griechische Nationalspieler kommt leihweise vom spanischen Zweitligisten Deportivo La Coruña. - © Alex Gottschalk/DeFodi.eu/imago/DeFodi
Der griechische Nationalspieler kommt leihweise vom spanischen Zweitligisten Deportivo La Coruña. - © Alex Gottschalk/DeFodi.eu/imago/DeFodi
2. Bundesliga

Vasileios Lampropoulos auf Leihbasis zum VfL Bochum

Der VfL Bochum 1848 ist auf der Suche nach Verstärkung für die Defensive fündig geworden und hat Vasileios Lampropoulos unter Vertrag genommen. Der griechische Nationalspieler kommt leihweise vom spanischen Zweitligisten Deportivo La Coruña, sein Vertrag ist bis zum 30.06.2020 befristet. Lampropoulos hat in der laufende Saison 17 Spiele für „Depor“ in LaLiga2 absolviert, dazu eins im Pokal.

Der VfL wird die zweite Auslandsstation des 29-jährigen Innenverteidigers sein, nachdem er erst im Sommer 2019 im spanischen Galizien gelandet war. Zuvor hat Lampropoulos ausschließlich in seiner griechischen Heimat gespielt. Ausgebildet wurde er beim Serienmeister Olympiakos Piräus und spielte später auch für die Stadtrivalen Panionios und AEK Athen. Insgesamt 118 Mal lief Vasileios Lampropoulos in der griechischen Super League 1 auf, erzielte dabei fünf Treffer und durfte 2018 als Spieler des AEK Athen die Meisterschaft feiern. Zudem wurde er mit AEK (2016) und Olympiakos Piräus griechischer Pokalsieger (2008). Für Griechenlands A-Nationalmannschaft lief er bislang zweimal auf, sein Debüt 2018 erfolgte unter dem damaligen Coach Michael Skibbe. Internationale Erfahrung sammelte er außerdem sowohl in der Champions League (sieben Spiele) als auch in der Europa League (drei Spiele).

VfL-Geschäftsführer/Sport, Sebastian Schindzielorz, beschreibt den 1,85 m großen Defensivspezialisten als einen „gestandenen Innenverteidiger, der in dieser Saison in nahezu jedem seiner 18 Pflichtspiele über die volle Distanz zum Einsatz kam. Darüber hinaus gehörte er zuletzt dauerhaft zum Kader der griechischen Nationalmannschaft.“

Quelle: VfL Bochum