Berlin - Der 1. FC Union Berlin hat für das offensive Mittelfeld Patrick Zoundi von Fortuna Düsseldorf verpflichtet. Der in Ouagadougou (Burkina Faso) geborene Mittelfeldspieler bestritt bislang 42 Zweitligaspiele für Düsseldorf und erzielte zwei Tore.

In der aktuellen Saison kam er 23 Mal zum Einsatz und traf ein Mal. Für sein Heimatland Burkina Faso lief er bislang in 18 Länderspielen auf. Der 28-jährige Mittelfeldspieler ist 1, 74 m groß und wiegt 65 kg.

Zoundi kommt ablösefrei

"Patrick Zoundi ist ein sehr markanter Spieler, der ein Publikum regelrecht mitreißen kann. Er bringt ein überragendes Tempo auf der Außenbahn mit und ist für die rechte Seite eingeplant. Seine individuellen Fähigkeiten geben uns die Möglichkeit, unser Offensivspiel variabler zu gestalten", sagt Union-Trainer Uwe Neuhaus.

Patrick Zoundi über seinen Wechsel zu Union: "Ich hatte gute Gespräche mit Uwe Neuhaus und spüre, dass er mir vertraut. Das ist mir sehr wichtig. Ich habe Freunde in Berlin, die mir viel über Union erzählt haben. Ich weiß, dass es ein Arbeiterverein ist und dass die Fans immer hinter der Mannschaft stehen. Das ist wichtig im Fußball und darauf freue ich mich sehr."

Patrick Zoundi wechselt ablösefrei, der Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2013 und gilt für die Bundesliga und 2. Bundesliga.