Bei runden Geburtstagen geht es normalerweise zünftig zu. Der TSV München von 1860 ließ sich es in seinem Jubiläumsjahr aber recht ruhig angehen. Nur knapp acht Wochen litten die "Löwen"-Fans unter erhöhtem Blutdruck. Von Anfang Oktober bis Ende November waren die "Blau-Weißen" den Abstiegsrängen nämlich unangenehm nahe gekommen.

Doch sieben Punkte aus den letzten drei Partien vor der Winterpause brachten beruhigenden Abstand zu den Rängen 16 bis 18. Die restliche Spielzeit verlief gemächlich, da die Sechzger nicht mehr in Abstiegsgefahr gerieten. Einziger Wermutstropfen: In das Aufstiegsrennen konnten sie auch nie eingreifen. Dabei wäre die Rückkehr in die Bundesliga das perfekte Geschenk zum 150. Geburtstag gewesen. Nicht so schlimm, denkt man sich jedenfalls bei den "Löwen", denn die nächste Saison kommt bestimmt.

bundesliga.de präsentiert die wichtigsten Fakten zur Mannschaft und Saison von 1860 München:

  • Der Dauerbrenner: Keeper Gabor Kiraly war mit 2.970 Minuten der ausdauernste "Löwe".

  • Die "Kanone": Mit acht Toren wurde Stefan Aigner treffsicherster Schütze.

  • Der Kreative: Alexander Ludwig bereitete mit sechs Vorlagen die meisten Tore vor.

  • Der Kämpfer: Innenverteidiger Mate Ghvinianidze war der beste Zweikämpfer (67,6 Prozent gewonnene Duelle).

  • Die Pechvögel: Peniel Kokou Mlapa und Charilaos Pappas trafen zwei Mal nur Aluminium.

  • Das "Küken": Der 19 Jahre alte Tarik Camdal (24.03.1991) durfte an den Spieltagen 5 bis 8 vier Mal aufs Feld.

  • Der Oldie: Der 37-jährige Routinier Michael Hofmann (03.11.1972) durfte am letzten Spieltag nochmal gegen Union Berlin ran.

  • Die Joker: Peniel Kokou Mlapa, Charilaos Pappas, Alexander Ludwig, Stefan Aigner und Djordje Rakic trafen je ein Mal nach einer Einwechslung.

  • "Küken"-Elf: 24 Jahre und 66 Tage jung waren die "Löwen" am 12. Spieltag.

  • Oldie-Elf: Junge Oldies: Am 16. Spieltag wurde mit 27 Jahren und 106 Tagen das Höchstalter der sison erreicht.

  • Eingesetzte Spieler: Ewald Lienen vertraute 29 Spielern.

  • Tore pro Spiel: Pro Spiel trafen die Sechzger 1,26 Mal in das gegnerische Tor.

  • Hinrundenplatz: In der Hinrunde langte es nur zum 12. Platz.

  • Rückrundenplatz: Die Rückrund lief da mit Rang 6 schon besser.


    Hier geht's zur Übersichtsseite für die Vereine der 2. Bundesliga!