Der FC Energie Cottbus hat erstmals einen japanischen Spieler in seinen Reihen. Am Wochenende unterschrieb Takahito Soma einen Zweijahres-Vertrag und wird zum Trainingsauftakt zur Saison 2010/2011 in Cottbus erwartet.

Der 28-jährige Linksverteidiger wechselt vom portugiesischen Erstligisten C.S. Maritimo Funchal in die Lausitz, mit dem er 2009/2010 auf Platz 5 der SuperLiga einkam.

Zwei Titel in Japan geholt

Takahito Soma bestritt 17 Saisonspiele und erzielte zwei Treffer. Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz hat um den dynamischen Linksfuß gekämpft.

"Er ist ein erfahrener und aggressiver Spieler, der nach vorne denkt. Nachdem Takahito Soma in Japan stets auf Top-Niveau aktiv war ist es zweifellos von Vorteil, dass er nun schon seit 18 Monaten in Europa spielt", erklärt Pele Wollitz.

Takahito Soma wurde am 10. Dezember 1981 in Kawasaki geboren, gewann 2006 mit den Urawa Red Diamonds die japanische Meisterschaft und 2007 als Stammspieler die asiatische Champions League.