Der FC St. Pauli und Holger Stanislawski gehen weiterhin gemeinsame Wege. Darauf einigte sich der 39 Jahre alte Trainer mit Präsidium und Aufsichtsrat des Hamburger Zweitligisten.

Letzterer stimmte dem Vertrag am Freitag zu. Stanislawski, der beim FC St. Pauli schon als Profispieler, Jugendtrainer, Vizepräsident und Manager tätig war, erhält einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2012. Sein alter Kontrakt wäre im kommenden Sommer ausgelaufen.

Littmann: "Er macht einen tollen Job"

Als Spieler brachte es "Stani" auf drei Regionalliga-, 178 Zweitliga,- (14 Tore) und 79 Bundesligaspiele (4 Tore). Als Trainer holte er in 67 Spielen 103 Punkte. Das bedeutet einen Schnitt von 1,54 Punkten.

Sportchef Helmut Schulte weiß genau, was er an seinem Trainer hat: "Holger hat hervorragende Arbeit in der Vergangenheit geleistet. Da ist es folgerichtig, dass wir die Zusammenarbeit fortsetzen. Kontinuität beim Personal ist im Fußball eine unterschätzte Erfolgsgarantie. Ich freue mich auf mindestens drei weitere Jahre einer fruchtbaren Zusammenarbeit."

Präsident Corny Littmann ergänzt: "Stani hat hier etwas begonnen, dass er weiterführen will und soll. Wir sind froh und glücklich, dass er bei uns bleibt. Er macht einen tollen Job."