Der FC St. Pauli hat den "Licher Hessen Cup 2010" gewonnen und damit einen gelungenen Start ins neue Jahr gefeiert.

Die Mannschaft von Trainer Holger Stanislawski gewann das Finale in der Frankfurter Ballsporthalle gegen Arminia Bielefeld mit 2:0. Beide Treffer erzielte Marcel Eger.

Im Halbfinale hatten sich die "Kiezkicker" mit 3:1 gegen den Drittligisten Kickers Offenbach durchgesetzt. Bielefeld hatte sich durch einen 1:0-Sieg gegen den FSV Frankfurt für das Endspiel qualifiziert.

OFC gewinnt kleines Finale

Den 3. Platz sicherten sich indes die Kickers. Die Offenbacher bezwangen im kleinen Finale den FSV Frankfurt im Derby mit 3:1. Eintracht Frankfurt und die TuS Koblenz mussten sich bereits nach der Vorrunde aus dem Turnier verabschieden.

Die Ergebnisse des "Licher Hessen Cup 2010" im Überblick:

Vorrunde:

Gruppe A:
FC St. Pauli - TuS Koblenz 2:0
FC St. Pauli - FSV Frankfurt 0:2
TuS Koblenz - FSV Frankfurt 1:4

1. FSV Frankfurt 6 Punkte, 6:1 Tore
2. FC St. Pauli 3 Punkte, 2:2 Tore
3. TuS Koblenz 0 Punkte, 1:6 Tore

Gruppe B:

Arminia Bielefeld - Kickers Offenbach 0:1
Eintracht Frankfurt - Kickers Offenbach 1:4
Eintracht Frankfurt - Arminia Bielefeld 1:2

1. Kickers Offenbach 6 Punkte, 5:1 Tore
2. Arminia Bielefeld 3 Punkte, 2:2 Tore
3. Eintracht Frankfurt 0 Punkte, 2:6 Tore

Halbfinale:
FSV Frankfurt - Arminia Bielefeld 0:1
FC St. Pauli - Kickers Offenbach 3:1

Spiel um Platz 3:
FSV Frankfurt - Kickers Offenbach 1:3

Finale:
Arminia Bielefeld - FC St. Pauli 0:2