Zusammenfassung

  • Das Kleeblatt setzt sich knapp gegen Dynamo durch.

  • Gugganig glänzt in ungewohnter Rolle als Torschütze.

  • Greuther sammelt wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth sich ein 1:0 (1:0) gegen die SG Dynamo Dresden erkämpft und damit erstmals seit dem 2. Spieltag die direkten Abstiegsplätze verlassen. Lukas Gugganig (39.) erzielte das Tor des Tages.

Dabei legte Dresden im Sportpark Ronhof Thomas Sommer stark los. Bereits kurz nach dem Anpfiff scheiterte Niklas Hauptmann am stark parierenden Sascha Burchert im Fürther Tor. Kurze Zeit später prüfte Manuel Konrad den Schlussmann, zog aber ebenfalls den Kürzeren. In der 24. Minute traf Lucas Röser zudem die Latte.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Weniger Chancen benötigte das Kleeblatt. Nachdem Maximilian Wittek per Freistoß am Pfosten scheiterte, schoss Gugganig mit dem rechten Fuß aus 14 Metern direkt ein.

Es ist ein gutes Gefühl und es war ein hart umkämpfter Sieg. Lukas Gugganig (SpVgg Greuther Fürth)

>>> Was verpasst? #SGFSGD hier im Liveticker nachlesen!

Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer ein weitestgehend ausgeglichenes Duell. Gelegenheiten boten sich auf beiden Seiten. Die beste für Greuther vergab Uffe Bech (61.), einen Hauptmann-Schuss klärte Mario Maloca auf der anderen Seite kurz vor der Linie (70.).

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Umkämpfte Duelle zwischen Greuther und Dynamo
Umkämpfte Duelle zwischen Greuther und Dynamo © imago / Zink
Auch in der Luft gibt's einige Zweikämpfe
Auch in der Luft gibt's einige Zweikämpfe © imago / Zink
Der Matchwinner feiert die Führung
Der Matchwinner feiert die Führung © imago / Zink