Sandhausen - Der SV Sandhausen hat sein drittes Testspiel der Winter-Vorbereitung gegen den Drittligisten SSV Jahn Regensburg mit 4:2 (3:2) gewonnen.

"Die erste Halbzeit war sehr ordentlich. Wir haben uns fünf, sechs gute Chancen herausgespielt. Die Gegentore waren Geschenke von uns. In der zweiten Halbzeit ist das Spiel insgesamt verflacht. Moritz Kuhn hat nach seiner Einwechslung nochmals Schwung reingebracht", sagte SVS-Trainer Alois Schwartz.

Dienstag ins Trainingslager

Dessen Schützlinge fanden gut ins Spiel und gingen durch ein Tor von Andrew Wooten früh mit 1:0 (8.) in Führung. Im Walter-Reinhard-Stadion Sandhausen bestimmte der Zweitligist die Partie und erhöhte durch einen schön getretenen Freistoß von Marvin Knoll auf 2:0 (12.).

Die Gäste aus Regensburg kamen durch Uwe Hesse zum 2:1-Anschlusstreffer (28.). Doch Florian Hübner stellte per Kopf mit dem Treffer zum 3:1 (34.) den alten Abstand wieder her. Bei einem eigenen Eckstoß fehlte dem SVS komplett die Absicherung, was den Jahn-Akteur Alban Ramaj zum 3:2 (44.) einlud. Nach der Pause verlor die Begegnung an Fahrt und erst kurz vor Schluss stellte Jim-Patrick Müller den 4:2- Endstand (88.) her.

Der SV Sandhausen macht sich am Dienstag ins Trainingslager auf. Im türkischen Lara bestreitet die Schwartz-Elf am Donnerstag den nächsten Test gegen den VfB Stuttgart II.

SV Sandhausen: Riemann (74. Hiegl) - Stiefler (65. Kuhn), Kister (46. Olajengbesi), Hübner, Achenbach (46. Paqarada) - Linsmayer (46. Kulovits), Knoll (83. Malchow) - Wooten (28. Jim-Patrick Müller), Bieler - Bouhaddouz (74. Schaaf), Gartler (46. Adler)