Duisburg - Der MSV Duisburg hat im Abstiegskampf der 2. Bundesliga den langersehnten zweiten Saisonsieg eingefahren. Im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Ilja Grujew gewannen die Zebras nach zuletzt fünf Spielen ohne Dreier mit 3:0 (0:0) gegen den SV Sandhausen.

Rolf Feltscher (62.), Tim Albutat (67.) und Zlatko Janjic (90.) trafen für die Gastgeber, die zwar weiterhin Tabellenletzter sind, den Abstand auf den Relegationsrang aber auf fünf Punkte verkürzten.

Sandhausen verpasste durch die Niederlage den Sprung auf Platz 3, bleibt aber als Fünfter weiterhin eine der großen Überraschungen der Saison.

Feltscher bricht den Bann

In einer insgesamt ausgeglichenen ersten Hälfte hatten die Gäste durch einen Distanzschuss von Damian Roßbach (6.) die erste Chance. Anschließend hatte Duisburg die wesentlich größeren Spielanteile, ohne dabei jedoch echte Torgefahr auszustrahlen. Sandhausen blieb über Konter stets gefährlich und hatte durch Andrew Wooten (32.) und erneut Roßbach (35.) weitere Möglichkeiten.

Nach der Pause erhöhte Duisburg noch einmal die Schlagzahl und wurde prompt belohnt. Nachdem er wenige Sekunden zuvor noch per Kopf am stark reagierenden Marco Knaller gescheitert war (61.), traf Feltscher aus kurzer Distanz zur durchaus verdienten Führung. Wenig später erhöhte Albutat per Dropkick aus vollem Lauf auf 2:0, ehe Janjic den Endstand besorgte.

SID

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken