Zusammenfassung

  • Dresden klettert mit dem Sieg auf den sechsten Platz, hat nun 18 Punkte

  • Sandhausen bleibt mit neun Punkten auf dem 16. Rang

  • Mossa Kone erzielte mit dem 1:0 seinen bereits sechsten Saisontreffer

Dresden - Die SG Dynamo Dresden ist in der Bundesliga in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Die Sachsen bezwangen nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg den SV Sandhausen mit 3:1 (2:1) und schoben sich zumindest vorübergehend bis auf zwei Punkte an Platz drei heran.

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Moussa Kone (11.), Aias Aosman (31.) und Rico Benatelli (78.) trafen für die Mannschaft von Trainer Maik Walpurgis. Fabian Schleusener (22.) glich zwischenzeitlich für die Gäste aus. Für Sandhausens neuen Trainer Uwe Koschinat war es im dritten Ligaspiel die erste Niederlage. Sein Team liegt damit weiter auf dem Abstiegs-Relegationsrang.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Vor 27.253 Zuschauern nutzte Kone einen langen Ball zur Führung. Danach zogen sich die Gastgeber aber zurück und wurden durch Schleusener bestraft. Dresden wurde in der Folge wieder aktiver und belohnte sich mit der Pausenführung durch Aosman.

"Die Mannschaft hat den taktischen Plan hervorragend umgesetzt" Maik Walpurgis (Trainer Dynamo Dresden)

>>> Etwas verpasst? #SGDSVS im Liveticker nachlesen!

Nach dem Wechsel wurde Sandhausen stärker. Andrew Wooten verpasste den Ausgleich knapp (57.). Dresden tat sich offensiv schwer und war in erster Linie um eine kompakte Defensive bemüht. Benatelli sorgte aber mit dem ersten Dynamo-Torschuss in der zweiten Halbzeit für die Entscheidung. 

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken

SID