Zusammenfassung

  • Die SGD verdient sich den Erfolg und verlässt den Relegationsrang.

  • Röser, Benatelli, Ballas und Berko treffen für die Gastgeber.

  • Der FC Erzgebirge rutscht ins untere Tabellendrittel.

Dresden - Die SG Dynamo Dresden hat im Derby gegen den FC Erzgebirge Aue aufgedreht und ein 4:0 (2:0) gefeiert. Dynamo klettert durch den Erfolg im Tableau vom Relegationsplatz auf Rang elf.

Bereits früh übernahm die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus im eigenen Stadion die Kontrolle über das Spiel. Nachdem zweimal Aluminium im Weg stand, brachte Lucas Röser die SGD mit einem Kopfball in Führung (21.) Noch vor dem Pausenpfiff netzte Rico Benatelli per Fernschuss ein (44.) und baute die Führung aus.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Unmittelbar nach Wiederanpfiff sorgte Florian Ballas nach einer Ecke per Kopf für den Drei-Tore-Vorsprung (47.). Eine Viertelstunde vor Schluss traf auch noch Erich Berko (75.) - ebenfalls mit einem Kopfball.

Wem es jetzt zu gut geht, den werde ich schon wieder erden. Uwe Neuhaus (Trainer SG Dynamo Dresden)

>>> Was verpasst? #SGDAUE hier im Liveticker nachlesen!

Während Dresden durch die drei Punkte ein Ausrufezeichen im Kampf um den Klassenerhalt setzt, fällt Aue in der Tabelle auf Platz 14 ab.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Dynamo darf feiern
Dynamo darf feiern © imago
Rico Benatelli schießt das 2:0
Rico Benatelli schießt das 2:0 © imago
Dresden präsentiert sich in den Zweikämpfen griffiger
Dresden präsentiert sich in den Zweikämpfen griffiger © imago