Erstmals rief Cheftrainer Marco Kurz am Montag (22. Juni) die Spieler des 1. FC Kaiserslautern zusammen und nutzte die Zeit, um neben den obligatorischen Fitnesstests auch diverse Einzelgespräche zu führen.

Zudem standen die Spieler am sogenannten Medientag für vielerlei Fotomotive zur Verfügung. Autogrammkartenfotos wurden ebenso geschossen, wie Partnerbilder, Portraits und das jährliche Mannschaftsfoto.

Neuzugänge mit dabei

Grund für den frühen Termin war unter anderem das ebenfalls sehr früh angesetzte Stadionfest, für das Autogrammkarten und Mannschaftsposter hergestellt werden sollen.

Mit dabei waren auch die frisch gebackenen Neuzugänge Ivo Ilicevic, Christoph Buchner und Bastian Schulz, wobei Ilicevics Verbleib ebenso wie der von Sidney Sam noch nicht endgültig in trockenen Tüchern ist. Da die Zeichen aber auf beinahe grün stehen, sollten beide den Termin mit absolvieren. Beim Noch-Bochumer Danny Fuchs änderte sich die Entwicklung erst im Laufe des Tages, so dass vielleicht schon in Kürze auch mit einer offiziellen Bekanntgabe dieser Personalie zu rechnen ist.

Jendrisek und Ouattara fehlen

Nicht mit dabei waren am Medientag Luis Robles, der mit dem US-amerikanischen Team in Südafrika weilt, und Tobias Sippel, der mit der U 21 am Vortag ins Halbfinale der EM in Schweden eingezogen war. Erik Jendrisek wurde unlängst an der Nase operiert und befand sich noch auf dem Rückweg nach Kaiserslautern und musste daher ebenso passen, wie Moussa Ouattara, der nach seinem Heimaturlaub und einem Besuch bei seiner Nationalelf erst am späten Abend in Lautern erwartet wurde.

Bei den Porträts herrschte mitunter ausgelassene Stimmung und spätestens als das Mannschaftsfoto gestellt wurde, frotzelten Spieler, Trainer und Betreuer über die Frisuren oder den Sonnenbrand ihrer Nachbarn.

Lauftrainingslager steht an

Cheftrainer Marco Kurz beobachtete das Treiben interessiert und steuerte den einen oder anderen Kommentar bei. Zudem ließ der 40-Jährige bei den folgenden Interviews verlauten, dass er sich sehr über den Beginn des Trainingsbetriebs freue und auch das erste Trainingslager in Bad Bertrich ihm die Gelegenheit geben wird, seinen Kader auf Herz und Nieren zu prüfen.

Am Dienstag (23. Juni) wird der Kader noch einer internistischen Untersuchung unterzogen, bevor die Reise am frühen Abend ins Lauftrainingslager startet. Am Sonntag, 28. Juni 2009, kehrt die Mannschaft zurück und tritt in Dahn zum alljährlichen Fanspiel an.