Djordje Rakic wird bis 30. Juni 2010 vom österreichischen Erstligisten Red Bull Salzburg ausgeliehen.

"Djordje ist ein klassischer Mittelstürmer: technisch versiert und enorm torgefährlich", beschreibt Sportdirektor Miki Stevic die Stärken des Serben: "Ein besonderer Dank gilt den Verantwortlichen von Red Bull Salzburg sowie Djordje Rakic  Berater, Sergio Berti, die den Transfer durch ihr Entgegenkommen erst möglich gemacht haben."

Auch schon in Italien gespielt

Der 24-jährige Stürmer absolvierte in der laufenden Saison elf Spiele für die Red Bull Juniors in der zweiten Liga Österreichs und erzielte dabei zehn Tore. Für die erste Mannschaft der "Roten Bullen" kam Rakic insgesamt 16 Mal in der Ersten Liga (zwei Tore), zwei Mal im UEFA-Cup und ein Mal (vier Tore) im ÖFB-Pokal zum Einsatz.

In der italienischen Serie A lief er in der vergangenen Saison sechs Mal für Reggina Calcio auf. Vor seinem Wechsel nach Salzburg spielte Djordje Rakic bei OFK Belgrad (40 Spiele, 14 Tore) und Radnicki Kragujevac (64 Spiele, 22 Tore). Djordje Rakic wird bei den "Löwen" mit der Rückennummer 9 spielen und erstmals am Mittwoch, 3. Februar, am Mannschaftstraining teilnehmen.

Alle Wintertransfers in der Übersicht!

Die offizielle Transferliste der DFL!!