München - Sein Debüt in der U21 des DFB muss Kevin Volland erst einmal verschieben.

Der 19-jährige Stürmer des TSV 1860 München sagte das Länderspiel am Donnerstag, 6. Oktober, 20 Uhr, in Ingolstadt gegen Bosnien-Herzegowina ab. Der Grund ist eine Reizung der Achillessehne, die nach dem Spiel gegen Dresden auftrat. Nach Rücksprache mit den Mannschaftsärzten Dr. Willi Widenmayer und Dr. Alois Engelhard sagte Volland erst einmal seine Teilnahme bei Trainer Rainer Adrion am Montag ab.

Diese Woche wird der Angreifer behandelt, pausiert komplett im Training. Eventuell, wenn die beiden Teamärzte Grünes Licht geben, reist Volland dem Nationalteam zum zweiten EM-Qualifikationsspiel nach. Das findet am Montag, 10. Oktober, 20:15 Uhr, in Serravalle gegen San Marino statt.

Zwei Tests auf dem Programm

Derweil nutzen die "Löwen"-Profis die Länderspielpause zu zwei Freundschaftsspielen. Am Mittwoch, 5. Oktober, 19 Uhr, präsentiert LINSTER Edelstahlhandel die "Sechzger" beim SV Aschau. Einen Tag später, am Donnerstag, 6. Oktober, 18:30 Uhr, tritt das Team von Cheftrainer Reiner Maurer beim FA Trostberg an.