Berlin - Der 1. FC Union Berlin muss vorerst auf Santi Kolk verzichten. Der Offensivspieler erlitt bereits im Spiel gegen Erzgebirge Aue eine Knochenabsplitterung im linken Fuß. Zur Entlastung wurde zunächst für den Zeitraum von 14 Tagen das Tragen einer Gipsschale verordnet, die den sofortigen Beginn der Reha-Maßnahmen ermöglicht.

"Der erneute Ausfall von Santi ist sehr bedauerlich. Sein erstes Jahr bei uns ist nicht sehr glücklich verlaufen. Wir hoffen, dass diese neuerliche Verletzung nicht so hartnäckig ist und er schnellstmöglich wieder ins Training einsteigen kann", sagte Teammanager Christian Beeck zum erneuten Ausfall von Kolk.

Derweil nutzt der Club das in der Bundesliga spielfreie Länderspielwochenende zu einem Testspiel. Am Freitag, 25. März 2011 empfängt die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus den Regionalligisten RB Leipzig im Stadion An der Alten Försterei.