Das Hinspiel zwischen St. Pauli und Union Berlin war spektakulär und endete 3:3 - © © imago / Rudel
Das Hinspiel zwischen St. Pauli und Union Berlin war spektakulär und endete 3:3 - © © imago / Rudel
2. Bundesliga

Nur noch Siege zählen - Die 2. Bundesliga am Freitag

Köln - Der 28. Spieltag der 2. Bundesliga wartet mit zwei Abstiegskandidaten auf Punktejagd und dem Duell FC St. Pauli gegen 1. FC Union auf. Für alle sechs beteiligten Teams zählt heute nur eins: unbedingt gewinnen. Ab 18.15 Uhr können Sie die Spiele im bundesliga.de-Liveticker verfolgen.

FC St. Pauli - 1. FC Union Berlin

Der FC St. Pauli hat durch zwei Niederlagen in Folge am 25. und 26. Spieltag seine gute Ausgangsposition als Verfolger der Top drei verloren. Durch den Sieg am letzten Spieltag in Sandhausen (zum Spielbericht) sind die Chancen auf Platz drei immer noch vorhanden - wenn auch sehr gering. Nur mit einem Sieg kann St. Pauli sie aber überhaupt aufrecht erhalten. "Wir sind zu Hause in der Bringschuld", gibt St. Pauli-Coach Ewald Lienen die Marschrichtung vor. "Wir müssen kompakt und aggressiv stehen und die Laufbereitschaft muss passen. Immer wenn das nicht gestimmt hat, haben wir die Spiele verloren." Die Länderspielpause bewertet Lienen positiv: "Das Osterwochenende hat den Jungs gutgetan. Sie haben sich erholt und sind auch im Kopf wieder freier", sagte Lienen.

Für den 1. FC Union Berlin geht es zum einen darum, endgültig genug Punkte zwischen sich und die untere Tabellenregionen zu bringen. Und zum anderen möchte Coach André Hofschneider die Gastgeber gehörig ärgern. "Ich habe als Spieler dort schon gewonnen", sagte Hofschneider auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. "Es war ein schönes Gefühl, die Heimfans nach dem Spiel wütend zu sehen. Das Gefühl kann ich nur jedem empfehlen. Daran erinnert man sich gern", sagte der Union-Coach schmunzelnd.

Zum Liveticker des Spiels FC St. Pauli - 1. FC Union Berlin (ab 18.15 Uhr)

Eintracht Braunschweig - SC Paderborn

- © imago / Dünhölter
- © imago / Langer/Eibner