Einiges soll anders werden im Verhältnis zum vergangenen Jahr, wenn der SC Freiburg am frühen Freitagabend zum zweiten Saisonspiel beim VfL Osnabrück antritt.

Schließlich hatte es dort vor Jahresfrist zum Saisonauftakt ein 1:2 gesetzt. Personell sieht es gut aus für Trainer Robin Dutt.

Günes kann überzeugen

Lediglich bei Tommy Bechmann überlegen die Verantwortlichen, ob es mehr Sinn macht, ihn zu Hause zu lassen, damit der Angreifer eine Reizung im Adduktorenbereich "richtig auskurieren kann".

Ali Günes ist nach den Analysenwerten des Spiels vom Sonntag trotz seines Trainingsrückstandes "weite Wege gegangen" und hat seine Trainer von den Holprigkeiten der Startphase abgesehen auch ansonsten überzeugen können.