In der 2. Bundesliga geht es ab Mitte Juli wieder zur Sache - © DFL Deutsche Fußball Liga
In der 2. Bundesliga geht es ab Mitte Juli wieder zur Sache - © DFL Deutsche Fußball Liga
2. Bundesliga

2. Bundesliga: Mögliche Rekorde, Jubiläen und Bestmarken der Saison 2022/23

whatsappmailcopy-link

Schon am 15. Juli beginnt die Saison 2022/23 in der 2. Bundesliga! Ab dann können zahlreiche Spieler und Vereine wieder Historisches erreichen. bundesliga.de liefert dir die bevorstehenden Rekorde, Jubiläen und Bestmarken auf einen Blick...

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Die 2. Bundesliga hat ihr Rekordteam zurück: Die SpVgg Greuther Fürth bekommt nach dem Abstieg die Gelegenheit, ihre eigenen Serien auszubauen. 1126 Spiele hat das "Kleeblatt" bereits in der zweithöchsten deutschen Spielklasse absolviert, dabei 1674 Tore erzielt. Beides sind Bestwerte der 2. Bundesliga.

Einen Rekord kann der zweite Absteiger Arminia Bielefeld ausbauen, wenn dem DSC der Wiederaufstieg gelingen sollte. Denn derzeit teilen sich Bielefeld und der 1. FC Nürnberg den Titel "Rekordaufsteiger", mit jeweils acht Aufstiegen in die Bundesliga. Sowohl die Arminia als auch der FCN würden diesen Wert gerne auf neun erhöhen.

Hertha-Rekord scheint unknackbar

Um einige der sonstigen Rekorde der 2. Bundesliga zu knacken, müsste ein Team schon eine besonders außergewöhnliche Saison hinlegen. So ist Hertha BSC seit der Spielzeit 1980/81 der Club, der die meisten Siege in einer Zweitliga-Saison holte (31) und die meisten Tore innerhalb eines Spieljahres schoss (123).

Für die Profis wird es ebenso schwierig, den Torrekord von Horst Hrubesch zu knacken, der 1978/79 stolze 41 Saisontore für Rot-Weiss Essen erzielt hatte. An diesen Wert kam selbst Simon Terodde nicht heran, der sich seit der letzten Saison Rekordtorjäger der 2. Bundesliga nennen darf. Insgesamt 172 Treffer hat der Schalke-Stürmer erzielt, 2022/23 geht er eine Spielklasse höher auf Torejagd, seinen Rekord wird so schnell niemand brechen.

Die neuen Trikots der 2. Bundesliga

Eine ganze Reihe von Bestmarken könnten hingegen in der Saison 2022/23 geknackt werden. Hier eine Übersicht:

  • Hannover 96 kann seinen 400. Sieg in der 2. Bundesliga feiern (aktuell 396).
  • Der SSV Jahn Regensburg kann in der kommenden Spielzeit den 100. Sieg in der 2. Bundesliga schaffen (derzeit 84).
  • Arminia Bielefeld fehlen noch fünf Punkte bis zum 1000. Punkt in der 2. Bundesliga.
  • Der 1. FC Kaiserslautern dürfte Heimsieg Nummer 100 in der 2. Bundesliga feiern (aktuell 96), auch dem SC Paderborn 07 fehlen nur noch zehn Heimsiege (aktuell 90).
  • Dem Hamburger SV fehlt noch ein Punkt für Auswärtspunkt Nummer 100 in der 2. Bundesliga.
  • Angreifer Rouwen Hennings von Fortuna Düsseldorf hat momentan 84 Zweitliga-Tore erzielt, für ihn steht vielleicht das 100. an.
  • Für Norman Theuerkauf vom 1. FC Heidenheim (283 Zweitligaspiele) und Hennings (272) könnte es das 300. Spiel in der 2. Bundesliga geben.

Welche Rekorde ansonsten geknackt werden können? Dafür wirfst du am besten einen Blick in unseren Artikel "Die Rekorde der 2. Bundesliga".