Zweitligist FSV Frankfurt muss bis zu sechs Wochen auf Neuzugang Sascha Mölders verzichten.

Der 24-jährge Stürmer, der am vergangenen Donnerstag zum FSV Frankfurt stieß, zog sich bei seinem ersten Einsatz für den FSV am Sonntag in Paderborn einen Bruch des zweiten Mittelfußknochens zu. Dies ergab eine Untersuchung durch Mannschaftsarzt Dr. Wolfgang Raussen.

"Spielte in den Überlegungen eine wichtige Rolle"

Mölders feierte beim Spiel gegen Paderborn einen gelungenen Einstand. Er bereitete das 1:0 nach 13 Sekunden vor und spielte 72 Minuten, bis Aziz Bouhaddouz ihn ersetzte.

"Sascha Mölders‘ Ausfall ist sehr bitter für uns sowie für ihn persönlich. Er hat sich sofort gut in die Mannschaft eingefügt und spielte in den Überlegungen eine wichtige Rolle", erklärte Uwe Stöver, Leiter Sport des FSV Frankfurt.