Die SpVgg Greuther Fürth und Trainer Benno Möhlmann haben sich heute darauf verständigt den zum 30. Juni 2010 auslaufenden Vertrag vorzeitig zu beenden.

Damit sollen im Interesse des Vereins, für den Benno Möhlmann insgesamt acht Jahre erfolgreich gearbeitet hat, neue Voraussetzungen für eine gute Rückrunde geschaffen werden.

Fürth überwintert auf Platz 15

Die SpVgg dankt Benno Möhlmann "ausdrücklich für die geleistete Arbeit. Er hat ganz wesentliche Anteile daran, welches hohe Ansehen die SpVgg Greuther Fürth im deutschen Fußball genießt. Auch die jetzt gemeinsam getroffene Entscheidung zeigt, wie wichtig ihm der Verein ist."

Der 55-Jährige Möhlmann hatte Fürth in der Saison 2008/09 zum insgesamt dritten Mal als Trainer übernommen. Die Franken hatten am Samstag gegen den KSC bereits die fünfte Heimniederlage in Folge kassiert und waren dadurch auf den viertletzten Tabellenplatz abgerutscht.