Michael A. Roth zieht sich mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Vereinspräsident zurück. Als Interimspräsident folgt ihm 1. FCN-Präsidiumsmitglied Franz Schäfer.

Michael A. Roth war zweimal Präsident des 1. FC Nürnberg. Seine erste Amtszeit erstreckte sich vom 16. Februar 1979 bis 20. Dezember 1983; die zweite begann am 25. Oktober 1994.

Im Oktober im Amt bestätigt

In diesen Phasen hat der 73-Jährige alle Höhen und Tiefen mit dem 1. FCN durchlebt: die drohende Insolvenz, die sportliche Talfahrt hinunter in die Regionalliga, den direkten Wiederaufstieg bis in die Bundesliga, die sportliche Konsolidierung des Vereins bis hin zum Pokalsieg im Jahre 2007 und die damit verbundende Rückkehr auf die europäische Fußballbühne im UEFA-Pokalwettbewerb.

Am 8. Oktober 2007 wurde Roth für drei weitere Jahre im höchsten Amt des 1. FCN bestätigt. Michael A. Roth wurde 2002 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande und 2006 mit dem Bayerischen Verdienstorden geehrt.

Große Ehre für Roth

Franz Schäfer, geboren am 21. Januar 1937, folgt Michael A. Roth als kommissarischer Präsident des 1. FC Nürnberg. Schäfer ist seit 1954 Vereinsmitglied. Im Herbst 1999 wurde Schäfer von der Mitgliederversammlung in den Finanz- und Wirtschaftsrat, heute Aufsichtsrat, gewählt.

Ab Oktober 2004 wählten ihn die Mitglieder zum Vizepräsidenten des 1. FCN; im Oktober 2007 wurde er für weitere drei Jahre bis 2010 in dieser Position bestätigt. Im Jahre 2004 erhielt Schäfer das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.