München - Der Beginn der Saison rückt immer näher - die Zweitligisten befinden sich mitten in der Vorbereitung. Unter anderem testeten 1860 München und der MSV Duisburg im direkten Duell ihre Form. bundesliga.de präsentiert die Testspiele am Donnerstagabend.

TSV 1860 München - MSV Duisburg 4:0

Der TSV 1860 München hat Ligakonkurrent MSV Duisburg am Donnerstagabend mit 4:0 besiegt. Maximilian Nicu (35.) und Moritz Stoppelkamp (38.) brachten die "Löwen" im Unterallgäu vor der Pause innerhalb von drei Minuten in Führung. In der Schlussphase erhöhten per Doppelschlag Benjamin Lauth (78.) und erneut Stoppelkamp (80.).

1860-Chefcoach Reiner Maurer musste beim Spiel in seiner Geburts- und Heimatstadt Mindelheim auf Kai Bülow (Rückenbeschwerden), Christopher Schindler (Nackenverletzung), Sebastian Maier (Innenbandanriss im rechten Knie) und Grigoris Makos, der noch bis Sonntag in Griechenland weilt, verzichten. Gabor Kiraly hatte die Reise ins Unterallgäu nicht angetreten. "Das Ergebnis ist im Vergleich zum Spielverlauf etwas zu hoch ausgefallen", sagte Maurer anschließend: "Wir haben sehr schöne Tore erzielt und eine ordentliche erste Halbzeit geboten. Danach sind wir aber in ein kleines Tief gefallen. Unterm Strich war es ein sehr guter Test für uns." Der 52-Jährige sprach von einer "guten Bestandsaufnahme vor dem zweiten Trainingslager".

1860: 30 Eicher - 3 Wojtkowiak, 13 Aygün, 5 Vallori, 2 Volz - 7 Bierofka, 6 Stahl - 14 Tomasov, 8 Nicu - 10 Stoppelkamp, 11 Lauth.
Ersatz: 22 Ochs (Tor) - 17 Vocaj, 28 Halfar, 27 Feick, 29 Ziereis, 32 Bühler, 33 Vollmann, 36 Steinhart.

MSV: 18 Wiedwald - 4 Berberovic, 25 Lachheb, 5 Bajic, 24 Perthel - 33 Pamic, 21 Hoffmann - 7 Brosinski, 17 Wolze - 14 Brandy, 11 Baljak.
Ersatz: 1 Müller, 30 Lenz (Tor) - 6 Kern, 8 Exslager, 9 Domovchiyski, 16 Hennen, 26 Öztürk, 27 Jula, 28 Jevtic.

Wechsel: Halfar für Bierofka (60.), Feick für Aygün (68.), Ziereis für Lauth (79.), Bühler für Volz (83.), Vocaj für Stoppelkamp (83.), Steinhart für Tomasov (87.), Vollmann für Nicu (87.) - Exslager für Brandy (46.), Domovchiyski für Baljak (46.), Hennen für Pertherl (65.), Öztürk für Hoffmann (76.).

Tore: 1:0 Nicu (35.), 2:0 Stoppelkamp (38.), 3:0 Lauth (78.), 4:0 Stoppelkamp (80.).


FC Ingolstadt - Dynamo Budweis 2:0

Der FC Ingolstadt hat seine Trainingslager-Testspielserie mit einem 2:0 gegen Dynamo Budweis gestartet. Leo Haas nutzte in Altenfelden nach der Pause eine Freistoßgelegenheit zur Führung. Manuel Schäffler machte in der 76. Minute in Abstaubermanier den Sack zu, nachdem Heller zuvor noch am eingewechselten Keeper Zdenek Krizek gescheitert war. Wärend Jose Alex Ikeng angeschlagen pausieren musste, begrüßten Stefan Leitl und Co. mit Karlo Tezak einen Testspieler in ihren Reihen. Der 18 Jahre alte Mittelfeldakteur aus Zagreb soll auch in den nächsten Tagen noch auf Herz und Nieren geprüft werden, auch wenn er beim Freundschaftsspiel gegen die Tschechen noch nicht ran durfte.

FCI 1. Halbzeit: Özcan - da Costa, Biliskov, Matip, Uludag - Gross, Caiuby - Leitl, Korkmaz - Akaichi, Eigler
FCI 2. Halbzeit: Kirschstein - Görlitz, Gunesch, Mijatovic, Schäfer - Haas, Knasmüller - Quaner, Heller - Hartmann, Schäffler


VfR Aalen - 1. FK Pribram 0:0

Im zweiten Testspiel während des Sommertrainingslagers im österreichischen Leogang kam der VfR Aalen nicht über ein 0:0 gegen den tschechischen Erstligisten 1. FK Pribram hinaus. Trotz deutlichem Chancenübergewicht - vor allem in der ersten Spielhälfte - gelang dem VfR gegen den aggressiv auftretenden Gegner kein Treffer.

"Schade, dass wir das Tor heute nicht gemacht haben", sagte Co-Trainer Michael Schiele, der mit dem Auftreten seiner Mannschaft dennoch zufrieden war: "Besonders in der ersten Halbzeit hat die Mannschaft das umgesetzt, was wir vorgegeben haben."

VfR 1. Halbzeit: Fejzic - Traut, Kister, Barth, Buballa - Hofmann, Zimmermann - Dausch, Kampl, Klauß - Reichwein.
VfR 2. Halbzeit: Bernhardt - Weiß, Valentini, Grech, Ruiz - Junglas, Haller - Calamita, Cidimar, Bergheim - Lechleiter.


SSV Jahn Regensburg - FC Petrolul Ploiesti 2:5

Der Test in Warngau (Landkreis Miesbach) gegen Petrolul Ploiesti (1. Liga Rumänien) vor ca. 100 Zuschauern begann für die Rumänen optimal. Gheorge Grozav schoss sein Team bereits nach drei Minuten in Führung. Die technisch starken Osteuropäer forderten den Regensburgern einiges ab und brachten sie immer wieder in Bedrängnis, vor der Halbzeit konnten folgerichtig der tunesische Nationalspieler Hamza in der 33. und erneut Grozav in der 36. Minute für die nicht unverdiente 3:0 Führung zur Halbzeit sorgen.

In der zweiten Hälfte konnte der SSV die Partie ausgeglichener gestalten und bekam die Rumänen besser in Griff, auch wenn Ploiesti erneut vorlegen konnte durch den 4. Treffer durch Hamza (52.). Kialka gelang nach gut einer Stunde Spielzeit der erste Treffer für den Jahn (63.), fünf Minuten später sorgte Bastian Hofmann noch für etwas Hoffnung. Nach dem 5:2 (78.) durch den auffälligen Grozav, war die Luft aber raus und es blieb bei der ersten Niederlage im fünften Testspiel.

SSV 1.HZ: M. Hofmann - Nachreiner, Laurito, Neunaber, Haag - Kurz, Kotzke, Hein - Machado de Macedo, Dedola - Sembolo
SSV 2.HZ: Wiegers - Smarzoch, Laurito, Erfen, M. Müller - Amachaibou, Weidlich, Beck-Gomez - S. Hofmann, J. Müller - Kialka

Tore: 1:0 Grozav (3.), 2:0 Hamza (33.), 3:0 Grozav (36.) - 4:0 Hamza (52.), 4:1 Kialka (63.), 4:2 S. Hofmann (68.), 5:2 Grozav (78.)