Düsseldorf - Der georgische Nationalspieler Levan Kenia wechselt zu Fortuna Düsseldorf. Der 22-jährige Linksfuß spielte zuletzt in der ersten ukrainischen Liga für Karpaty Lviv und hat bei den Rot-Weißen einen Vertrag bis zum 30.06.2015 unterschrieben. Kenia wird bereits am Samstagvormittag am Trainingsbetrieb in Düsseldorf teilnehmen.

Kenia ist in Deutschland kein Unbekannter: Im Januar 2008 wechselte er aus seiner Heimatstadt von Lokomotivi Tiflis zur U 19 des FC Schalke 04. Ein halbes Jahr später wurde er in den Profikader hochgezogen. Insgesamt absolvierte der Mittelfeldspieler elf Partien in der Bundesliga, bevor ihn eine ihn ein Sprunggelenksverletzung zurückgeworfen hat. Im Sommer des letzten Jahres wechselte er schließlich zum ukrainischen Erstligisten Karpaty Lviv. In der abgelaufenen Saison lief er 20 Mal auf, erzielte drei Treffer und bereitete fünf weitere vor. Für die georgische Nationalmannschaft bestritt Kenia bereits 22 Begegnungen.

Cheftrainer Mike Büskens: "Levan passt als junger, entwicklungsfähiger Spieler hervorragend in das Konzept der Fortuna. Er steht mit seinen 22 Jahren noch am Anfang seiner Karriere, auch wenn er schon viel Erfahrung sammeln konnte. So kennt er bereits den deutschen Fußball durch seine Zeit bei Schalke 04 und spricht unsere Sprache. Sportlich betrachtet ist er ein spielstarker, offensiv variabel einsetzbarer Passgeber, der auch immer wieder den Weg in den Strafraum sucht. Wir sind froh, dass er sich für uns entschieden hat."