Boris Pfeiffer liest aus seiner beliebten Kinder- und Jugendserie "Das wilde Pack". Auch Eintracht Maskottchen Leo hört aufmerksam zu
Boris Pfeiffer liest aus seiner beliebten Kinder- und Jugendserie "Das wilde Pack". Auch Eintracht Maskottchen Leo hört aufmerksam zu
2. Bundesliga

"Lesen mit Kick!" in braunschweig

Braunschweig - Bestürzte Stille macht sich breit in der Bibliothek. Gerade haben die rund 60 lauschenden Kinder Hamlet in ihr Herz geschlossen und nun soll es mit ihm schon zu Ende gehen. Zoodirektor Müller hat finstere Pläne und will den jungen Wolf zu einem Pelzmantel verarbeiten. Zum Glück gibt es da noch Hamlets besten Freund, den Gorilla Barnabas.

Insgesamt sechs Lesungen für 450 Kinder

Kinderbuchautor Boris Pfeiffer verleiht dem Gorilla eine tiefe, dröhnende Stimme und ermuntert Hamlet zur Flucht aus dem Zoo. Er soll den engen Käfig verlassen und sich auf die Suche nach dem wilden Pack machen. Gemeinsam überlisten die tierischen Freunde schließlich den Zoodirektor und Wolf Hamlet wagt den Schritt in die ihm völlig unbekannte Freiheit der großen Stadt. Die Zuhörer sind erleichtert und warten gespannt auf das nächste Kapitel.

Es ist eine etwas ungewöhnliche Lesung, die an diesem Donnerstagnachmittag in einem gemütlichen Nebenraum der Stadtbibliothek Wolfenbüttel stattfindet. Viele der jungen Zuhörer haben Fußballtrikots an oder einen blau-gelben Schal um den Hals geschlungen. Neben Boris Pfeiffer, Autor der Geschichte um das "Wilde Pack", steht Maskottchen Leo. Doch auch wenn Eintracht4Kids zu der Veranstaltung eingeladen hat – Fangesänge wird es heute nicht geben.

"Wir haben die Aktion Lesen mit Kick! ins Leben gerufen", erzählt Dennis Opel, Leiter von Eintracht4Kids, "weil wir Kindern Bücher wieder näher bringen wollen." Zu den insgesamt sechs Lesungen in Braunschweig und der Region haben sich rund 450 Kinder angemeldet. Eine Teilnahme an der Lesung ist kostenlos, am Ende der Veranstaltung erhalten die Kinder noch Geschenke.

Eintracht-Prämien für eifrige Bücherwürmer