Sandhausen - Zweitligaaufsteiger SV Sandhausen hat Torwart Michael Langer vom FSV Frankfurt verpflichtet. "Daniel Ischdonat geht als Nummer eins in die neue Saison, doch wir benötigten noch eine Alternative auf der Torhüterposition und deshalb haben wir Michael Langer verpflichtet", sagte Trainer Gerd Dais.

Der Coach kennt Michael Langer schon aus seiner Zeit beim SC Freiburg, ehe er vor zwei Jahren zum FSV Frankfurt wechselte. "Die 2. Bundesliga ist ihm aus eigener Erfahrung bekannt, er ist mit seinen 27 Jahren mittleren Alters und deshalb für uns die ideale Ergänzung", sagte Dais.

Jugend beim FC Hard



Der 1,95 Meter große Keeper spielte in verschiedenen österreichischen U-Nationalteams in früheren Jahren, durchlief die Juniorenzeit beim FC Hard und wechselte als 18-Jähriger in der Saison 2003/04 zum VfB Stuttgart.

Nach drei Serien in der damaligen Regionalliga (3. Liga) stieß der Bregenzer zum VfB-Profikader, um dann ab 2007/08 beim SC Freiburg zwischen den Pfosten zu stehen und ein Jahr später auch in die erste Bundesliga aufzusteigen.

Die letzten zwei Punkterunden stand Langer beim FSV Frankfurt unter Vertrag, hatte allerdings nur sieben Einsätze. Zuvor beim SC Freiburg hütete er 15 Mal das Gehäuse, während er beim VfB, SC und FSV auch insgesamt 51 Regionalligabegegnungen hinter sich brachte.

Talent Hiegl soll Zweitligaluft schnuppern



Neben Ischdonat und Langer stehen noch die Torhüter Philipp Kühn und Michael Hiegl unter Vertrag. "Für Michael, der bislang in der A-Junioren-Oberliga spielte und aus der eigenen Jugend kommt, ist die neue Saison ein so genanntes Lehrjahr, um hinein schnuppern zu können", sagte Gerd Dais.

Michael Langer unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 30. Juni 2014, der sowohl für die zweite Bundesliga, wie auch für die dritte Liga Gültigkeit besitzt.

Der 27-jährige Keeper ist nach Nicky Adler (SV Wacker Burghausen), Kim Falkenberg, Timo Achenbach (beide Alemannia Aachen), Simon Tüting (Chemnitzer FC) und Alexander Riemann (VfB Stuttgart) somit der sechste Neuzugang für das erstmalige Mitwirken des SV Sandhausen in der zweiten Bundesliga. In dieser Woche soll noch ein weiterer Neuzugang präsentiert werden.