Cottbus - Der FC Energie Cottbus reduziert seinen Profikader wie geplant um zwei weitere Akteure. Am Montag lösten die Offensivkräfte Mustafa Kucukovic und Charles Nwaogu ihre Verträge beim FCE auf und verlassen den Verein mit sofortiger Wirkung.

Die beiden Stürmer waren über den Status von Ergänzungsspielern nicht hinaus gekommen und spielten in den Planungen keine Rolle. Bei Mustafa Kucukovic entsprach der FC Energie Cottbus damit auch dem Wunsch des Spielers, aus privaten Gründen in seine Heimat zurückkehren zu dürfen.

Nach Tobias Steffen und Adi Filho trennte sich der FCE in der laufenden Transferperiode nunmehr bereits von vier Profis. Mustafa Kucukovic und Charles Nwaogu gehörten seit Beginn der Saison 2011/2012 zum Kader. Während Kucukovic in der 2. Bundesliga fünf Mal für den FCE auflief und in 148 Minuten Spielzeit ein Tor erzielte, blieb Nwaogu ohne Einsatz. Der FC Energie Cottbus wünscht beiden viel Erfolg auf ihrem weiteren sportlichen Werdegang.