Bei der Verletzung, die Pavel Fort sich im Training am linken Knie zugezogen hatte, handelt es sich um einen Innenmeniskus-Riss.

Dieser wurde am Donnerstag (15. Juli) vom Kniespezialisten Prof. Dr. Strobel in Straubing erfolgreich operiert.

Zusätzlicher Riss

Zusätzlich wurde dabei ein Riss der Kreuzbandersatzsehne (Kreuzbandplastik) bestätigt.

Die weitere Behandlung wird in den kommenden Tagen abgestimmt.

Wie lange Pavel Fort ausfällt, kann derzeit nicht prognostiziert werden.