Schreckensmeldung für den FC St. Pauli: Nach dem 4:1 vom Wochenende gegen Oberhausen meldeten sich am Montagmorgen gleich sechs Spieler verletzt.

In der Praxis von Physiotherapeut Peter Ott herrscht Hochbetrieb.

Bänderrisse

Filip Trojan hat es am Sprunggelenk erwischt. Der Interims-Kapitän zog sich einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk zu. Das ergab die Untersuchung bei Mannschaftsarzt Dr. Johannes Holz. Trojan wird mindestens zwei Wochen ausfallen.

Ähnlich stehen die Vorzeichen bei Marius Ebbers. In der 72. Minute am Sonntag ausgewechselt, steht nun die traurige Diagnose fest: Ebenfalls Bänderriss im Sprunggelenk.

Weitere Blessuren

Marcel Eger leidet unter einer Innenbanddehnung im Knie, Rene Schnitzler hat eine heftige Oberschenkelprellung und Fabian Boll Hämatome an Knie und Mittelfuß. Für das Trio steht einem Einsatz am Freitag (12. September) in Kaiserslautern aber nichts im Weg.

Und zu guter Letzt: Alexander Ludwig unterzog sich einer Weisheitszahn-Op. Der Offensivspieler muss drei Tage kürzer treten und liegt mit einer dicken Wange zuhause.