Frankfurt - Heinrich Schmidtgal, Linksverteidiger vom FSV Frankfurt, hat sich erfolgreich einer Operation am rechten Knie unterzogen. In Augsburg nahm Dr. Ulrich Boenisch den Eingriff am Kniegelenk vor. Der 29-Jährige Neuzugang fällt damit ca. vier Monate aus, die Rehabilitationsmaßnahmen wird er im Rehazentrum Sporeg in Offenbach absolvieren. Im Trainingslager Anfang Juli war bei Heinrich Schmidtgal eine Schwellung am Knie aufgetreten.

"Das ist natürlich jetzt zum Saisonstart sehr bitter, sowohl für Heinrich Schmidtgal als auch für den Verein“, so Clemens Krüger, Geschäftsführer FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH. "Wir wünschen Heinrich alles Gute."

Heinrich Schmidtgal, FSV Frankfurt: "Natürlich habe ich mir den Start hier beim FSV anders vorgestellt. Aber ich werde in der Reha alles dafür geben, um schnell wieder fit zu werden und dem Verein das mir geschenkte Vertrauen zurückzuzahlen." Heinrich Schmidtgal kam diesen Sommer von Fortuna Düsseldorf zum FSV Frankfurt. Neben 18 Bundesligaspielen bestritt der kasachische Nationalspieler insgesamt 102 Zweitliga-Partien und erzielte dabei 9 Treffer.