Ingolstadt - Ralph Hasenhüttl, neuer Trainer des Zweitliga-Tabellenletzten FC Ingolstadt, hat den seiner Mannschaft beim VfL Bochum am Sonntag bei seiner Vorstellung am Dienstag als "schönes Einstiegsgeschenk" bezeichnet. Die Schanzer waren beim VfL von Interims-Coach Michael Henke betreut worden. Am Mittwochvormittag wird der 46-jährige Hasenhüttl, der bis Sommer den Ligakonkurrenten VfR Aalen betreut hatte, erstmals mit seiner neuen Mannschaft trainieren.

Der Österreicher glaubt fest daran, mit seinem Team die Abstiegsplätze der 2. Liga verlassen zu können: "Der FC Ingolstadt besitzt großes Potenzial." Am vergangenen Freitag hatten die Ingolstädter die Verpflichtung von Hasenhüttl bekannt gegeben. Am 30. September hatte sich der FCI von Chefcoach Marco Kurz getrennt.