Duisburg - Jürgen Gjasula ist wieder zurück beim MSV. Der Mittelfeldspieler darf wieder Sport treiben. Bis Gjasula nach seiner Herzmuskelentzündung wieder ins Trikot der "Zebras" schlüpfen wird, dauert es noch lange.

Nach der Diagnose im Juli gab es nun die erste Entwarnung. Die Kardiologen der Berliner Charite gaben Gjasula nach erneuten, intensiven Untersuchungen grünes Licht für erste Laufeinheiten. Der Mittelfeldspieler musste die letzten vier Monate nach der Diagnose komplett pausieren. Selbst leichtes Krafttraining war strengstens untersagt.

Mannschaftsarzt Dr. Christian Schoepp ist erleichtert: "Die Entzündung ist abgeklungen und momentan sind keine Viren mehr nachweisbar."

Der gebürtige Albaner freut sich, endlich wieder sportlich aktiv zu sein. Die seines Erachtens "sehr schwere Zeit" will er nun hinter sich lassen und sich "step für step ran arbeiten und positiv nach vorne blicken".