Gerrit Holtmann läuft im Spiel gegen Fürth allen Gegnern davon - © Eibner-Pressefoto/Roger Buerke via www.imago-images.de/imago images/Eibner
Gerrit Holtmann läuft im Spiel gegen Fürth allen Gegnern davon - © Eibner-Pressefoto/Roger Buerke via www.imago-images.de/imago images/Eibner
2. Bundesliga

Gerrit Holtmann vom VfL Bochum stellt Geschwindigkeitsrekord in der 2. Bundesliga auf

Beim VfL Bochum läuft's! Das Team aus dem Revier ist Tabellenführer der 2. Bundesliga und verteidigte seinen Spitzenplatz am Samstag mit einem Sieg beim direkten Konkurrenten SpVgg Greuther Fürth. Auch bei Gerrit Holtmann läuft's – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn der Offensivspieler war beim VfL-Sieg so schnell unterwegs wie kaum jemand zuvor.

>>> Im Tippspiel jeden Spieltag tolle Preise gewinnen

So schnell wie er war in der 2. Bundesliga noch keiner: Gerrit Holtmann stellte am Samstag beim 2:1-Auswärtssieg des VfL Bochum bei der SpVgg Greuther Fürth einen Speed-Rekord auf. Der Offensivmann beschleunigte zwischenzeitlich auf 36,43 km/h. Er ist der erste Spieler der 2. Bundesliga, der seit Beginn der Datenerfassung 2011/12 diesen Wert erreichen konnte.

Bemerkenswert: Holtmann ist damit sogar der mit Abstand schnellste Spieler dieser Saison, bezogen auf Bundesliga und 2. Bundesliga. Während in der 2. Bundesliga der Fürther Robin Kehr auf dem zweiten Platz mehr als einen Kilometer pro Stunde langsamer war (35,33 km/h) als Holtmann, kam Alphonso Davies als schnellster Spieler der Bundesliga "nur" auf einen Top-Speed von 35,95 km/h.

>>> Bundesliga Match Facts: Alle Infos zum Speed Alarm

Holtmanns Glanzleistung reichte allerdings nicht ganz aus, um den historischen Geschwindigkeitsrekord des Kanadiers vom FC Bayern München aus der Vorsaison zu knacken. Da lief Davies sogar stolze 36,51 km/h. Schneller war seit Beginn der Datenerfassung kein anderer Spieler.