Fürth - Ilir Azemi hat sich bei einem Unfall am Donnerstagmorgen eine Lungenquetschung und mehrere Knochenbrüche zugezogen. Der Angreifer wird derzeit auf der Intensivstation des Fürther Klinikums versorgt, war aber nicht in Lebensgefahr.

Präsident Helmut Hack: "In solchen Situationen rückt der Fußball ganz weit in den Hintergrund. Ilir ist ein Kämpfer und er wird unsere volle Unterstützung erhalten, um wieder gesund zu werden!"

Martin Meichelbeck, Leiter Lizenzbereich, ergänzt: "Wir werden in den kommenden Tagen mit den behandelnden Ärzten die weiteren medizinischen Schritte besprechen. Wir werden für ihn da sein, wie wir es auch in seiner bisherigen Karriere bei der Spielvereinigung immer waren."