Frankfurt/Main - Der Vorstand des Ligaverbandes hat heute dem Antrag der DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA auf Inanspruchnahme des Sicherungsfonds stattgegeben.

Der Club erhält nach Prüfung der ergänzend eingereichten Unterlagen gemäß den Statuten des Ligaverbandes umgehend rund 1,25 Millionen Euro als Finanzhilfe. Gleichzeitig beschloss der Ligavorstand, Arminia Bielefeld mit sofortiger Wirkung in der aktuellen Tabelle der 2. Bundesliga drei Punkte abzuziehen.

Zweck des Sicherungsfonds ist es, kurzfristig Liquiditätsengpässe zu überbrücken, um im Interesse aller Lizenzclubs den Spielbetrieb nicht zu gefährden. Für die Inanspruchnahme des Sicherungsfonds ist nach den Richtlinien eine Angabe von Gründen nicht gefordert. Der Sicherungsfonds wurde von der Generalversammlung des Ligaverbandes am 31. Juli 2004 beschlossen. Er ist als Anhang VIII Teil der Lizenzierungsordnung.

Hinweis:
Die Lizenzierungsordnung inklusive aller Anhänge finden Sie im Internet auf www.bundesliga.de/de/dfl/interna unter dem Punkt Ligastatut.