Der 1. FC Kaiserslautern leiht Markus Steinhöfer für die Rückrunde der Spielzeit 2009/10 von Eintracht Frankfurt aus.

Nach dem Weihnachtsfest 2009 einigten sich der FCK, Eintracht Frankfurt und der Spieler über ein Ausleihgeschäft bis Juni 2010 ohne Kaufoption. Der rechte Mittelfeldspieler wird nach absolvierten medizinischen Untersuchungen einen entsprechenden Vertrag unterzeichnen und am Samstag, 2. Januar 2010, zur Mannschaft stoßen.

Österreichischer Meister 2006

Markus Steinhöfer absolvierte für Eintracht Frankfurt 37 Bundesligaspiele und erzielte drei Treffer. Nachdem er die Nachwuchsteams des FC Bayern München durchlaufen hatte, wechselte er 2006 nach Salzburg und wurde dort österreichischer Meister.

Der heute 23-Jährige spielte seit der U 16 in allen Junioren-Nationalmannschaften und spielte drei Partien für die U 21.

FCK-Vorstandsvorsitzender Stefan Kuntz: "Mit Markus Steinhöfer haben wir einen jungen deutschen Spieler für uns gewinnen können, der schon auf die Erfahrung als Stammspieler bei einem Spitzenteam der österreichischen Liga und auf fast 40 Spiele in der Bundesliga zurückgreifen kann. Er wird beim Erreichen unserer Ziele sicher weiterhelfen können und belastet uns zudem wirtschaftlich nicht."