Bundesliga-Aufsteiger FC St. Pauli hat seine erfolgreiche Saison mit einer Niederlage abgeschlossen. Die Hamburger verloren ein Freundschaftsspiel anlässlich ihres 100-jährigen Vereinsjubiläums gegen den schottischen Vize-Meister Celtic Glasgow mit 0:2 (0:0).

Im Millerntorstadion gelang Pat McCourt in der 59. Minute nach einem sehenswerten Alleingang der Führungstreffer, in der 83. Min Minute stellte Morten Rasmussen den Endstand her.

Sukuta-Pasu verpasst mehrfach

Die Hanseaten waren den Gästen um den deutschen Mannschaftskapitän Andreas Hinkel fast eine Stunde lang durchaus ebenbürtig. Der sehr agile Richard Sukuta-Pasu vergab gleich mehrfach die Gelegenheit, für die Norddeutschen einen Treffer zu erzielen.

Knapp 2.500 schottische Fans, die eine langjährige Freundschaft mit den St.-Pauli-Anhängern verbindet, hatten den 42-maligen nationalen Titelträger nach Hamburg begleitet. Die Feierlichkeiten beim "Kiez-Club" werden am Pfingstsonntag mit einem Vereinsfest auf dem Heiligengeistfeld fortgesetzt und am 29. Mai mit einem Open-Air-Geburtstagskonzert abgeschlossen.

Das erste Training für die neue Bundesligasaison ist für den 25. Juni angesetzt.