Zusammenfassung

  • Der FC Erzgebirge Aue gewinnt gegen den bisherigen Tabellenzweiten SV Sandhausen mit 1:0

  • Pascal Köpke sorgt mit einem Distanzschuss für den einzigen Treffer des Tages

  • Beide Teams agierten sehr diszipliniert in der Defensive, sodass Torchancen eher Mangelware waren

Aue - Der SV Sandhausen hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Mannschaft aus dem Rhein-Neckar-Kreis verlor zum Auftakt des achten Spieltages 0:1 (0:1) beim FC Erzgebirge Aue und rutschte mit weiterhin 14 Punkten und zwei Zählern Rückstand auf den neuen Spitzenreiter Holstein Kiel vorerst von Rang zwei auf Platz vier ab. Aue rückte mit nunmehr 13 Zählern ans obere Tabellendrittel. Das einzige Tor des Abends erzielte Pascal Köpke vor 6800 Zuschauern im Erzgebirgsstadion bereits in der 16. Minute.

Das Spiel war auch das Duell der beiden Jung-Trainer Hannes Drews (35/Aue) und Kenan Kocak (36/Sandhausen), die den gleichen Lehrgang absolviert hatten wie die Bundesliga-Trainer Julian Nagelsmann und Domenico Tedesco. Insgesamt erlebten die Besucher auf den Rängen eine weitgehend ausgeglichene und diszipliniert geführte Partie mit allerdings nur wenigen Torchancen.

>>> Spieltag & Spielplan - alle Partien auf einen Blick

Den Siegtreffer erzielte Köpke mit einem sehenswerten Fernschuss. Allerdings sahen die Hintermannschaft der Gäste dabei wegen eines leichtfertigen Ballverlustes sowie danach auch Torwart Marcel Schuhen alles andere als glücklich aus.

"Ich habe bei meinem Tor nicht lange überlegt, muss ich zugeben. Der Ball war ein bisschen flattrig und ich bin froh, dass er reingegangen ist." Pascal Köpke (FC Erzgebirge Aue)

Nach der Führung zog sich Aue weitgehend zurück, doch Sandhausen spielte sich trotz höherer Spielanteile nur wenige gefährliche Aktionen heraus und konnte damit nicht mehr punkten.

>>> Alle Infos zur Partie #AUESVS im Matchcenter

Quelle: sid

Sandhausen fehlte in Aue der letzte Pass
Sandhausen fehlte in Aue der letzte Pass © imago / Kruczysnki