Der VfL Bochum 1848 hat den sechsten Neuzugang für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der isländische Innenverteidiger Holmar Örn Eyjolfsson wechselt an die Castroper Straße. Der U-21-Nationalspieler unterschrieb einen Kontrakt bis 2014.

Eyjolfsson kommt von der Reservemannschaft des englischen Premier-League-Clubs West Ham United. Sein Vater Jolly Sverrisson war von 1989 bis 2003 Profi beim VfB Stuttgart sowie Hertha BSC und bestritt insgesamt 250 Bundesliga-Spiele (30 Tore).

"Kampfstarker Teamplayer"

"Holmar ist ein kampfstarker Teamplayer, der sich genau wie sein Vater in Deutschland durchsetzen möchte. Wir freuen uns auf ihn", so VfL-Sportvorstand Jens Todt.

Cheftrainer Friedhelm Funkel ergänzte: "Er ist ein junger Mann, der bei der Nationalmannschaft und in England schon internationale Erfahrung gesammelt hat. Natürlich braucht er etwas Zeit, um sich an den Fußball in der 2. Bundesliga zu gewöhnen. Doch wenn das erfolgt ist, wird er eine Alternative für uns in der Innenverteidigung sein."

Internationale Erfahrung aus England und Belgien

Eyjolfsson begann seine Karriere bei HK Kopavogs, ehe er zur Saison 2008/09 zu West Ham United wechselte. Zwischenzeitlich verliehen ihn die Engländer zu Cheltenham Town und zum belgischen Verein KSV Roeselare.

"Es ist schön, hier zu sein", sagt Eyjolfsson. "In Deutschland sind die Stadien immer voll, das motiviert zusätzlich. Ich freue mich auf die Herausforderung beim VfL."

Hier geht's zum großen Saisonrückblick 2010/11