Am zweiten Trainingstag in Belek in der Türkei gab es bei Zweitligist MSV Duisburg den ersten verletzten Spieler.

Chinedu Ede musste nach einer Spielform zehn gegen zehn angeschlagen vom Platz.

Noch keine genaue Diagnose

Der Offensivspieler hatte sich bei einem Tackling von Cedrick Makiadi am linken Knöchel verletzt brach das Training daraufhin ab.

Ede wurde direkt von der medizinischen Abteilung der "Zebras" behandelt und musste den Knöchel in einem Eisbad kühlen. Wie schwer die Verletzung des 21 Jahre alten Deutsch-Nigerianers genau ist, ist noch unklar.