Das Präsidium von Rot-Weiss Ahlen hat heute mit sofortiger Wirkung seinen Trainer Stefan Emmerling sowie den Sportlichen Leiter Stefan Grädler beurlaubt.

Ab sofort wird Andreas Zimmermann Cheftrainer der Profimannschaft. "Aufgrund der sportlichen Situation hat das Präsidium reagiert und diesen Beschluss einstimmig gefasst", so Präsident Heinz-Jürgen Gosda.

"Das ist alles für mich sehr überraschend. Mit dieser Situation hat niemand gerechnet. Am Dienstag ist das Pokalspiel gegen Fürth, jetzt müssen wir schnell handeln", sagte Zimmermann dem "SID".

"Müssen hart arbeiten"

"Trotz allem freue ich mich auf die neue Aufgabe. Wir müssen in allen Bereichen hart arbeiten." Bevor der 39-Jährige die A-Junioren übernahm, hatte er die zweite Mannschaft Ahlens in der Westfalen-Liga vor dem Abstieg gerettet.

Die Beurlaubung Emmerlings ist die dritte Trainer-Entlassung in der 2. Bundesliga in der laufenden Saison. Zuvor hatten sich Alemannia Aachen von Jürgen Seeberger und der Karlsruher SC von Edmund Becker getrennt.