Bei Fortuna Düsseldorf rollt der Ball wieder. Neun Wochen vor Beginn der Meisterschaft hat Zweitligist Fortuna Düsseldorf am Montagnachmittag (21. Juni) die Vorbereitung auf die neue Saison 2010/11 aufgenommen.

Im Blickpunkt standen beim ersten Training natürlich besonders die neuen Spieler im Dress der Flingeraner: Maximilian Beister, Sascha Dum, Philip Heise, Assani Lukimya-Mulongoti und Thiago Rockenbach da Silva präsentierten sich erstmals den anwesenden Zuschauer. Ebenfalls dabei: Jung-Profi Marco Königs.

Torghelle fehlt noch

Bis auf Thomas Bröker (verletzt), Sebastian Heidinger (hat eine Gastspielerlaubnis und wird mit dem DSC Arminia Bielefeld in Verbindung gebracht) und Michael Melka (Mandelentzündung) konnte Cheftrainer Norbert Meier auf der Kleinen Kampfbahn im Schatten der ESPRIT Arena den fast kompletten Kader willkommen heißen.

Denn ebenfalls noch ein wenig gedulden müssen sich die Fans auf Sandor Torghelle. Der 28-jährige Stürmer wird aufgrund seiner Länderspielreise mit der ungarischen Nationalmannschaft, mit Spielen gegen Deutschland und die Niederlande, erst beim Lauftrainingslager in Westerburg/Westerwald zur Mannschaft stoßen.

Ab Donnerstag im Trainingslager

Den Auftakt bei angenehmen äußeren Bedingungen bildete eine Ansprache von Trainer Norbert Meier an den versammelten Kader. Im Anschluss daran konnten die Fans die alten und neuen Gesichter im Trikot der "Rot-Weißen" auch in Aktion erleben. Dabei war nach rund vierwöchiger Sommerpause das vorrangige Ziel, den Bewegungsapparat schnellstens wieder in Schwung zu bringen. Nach einem umfangreichen Aufwärmprogramm folgte ein lockeres Trainingsspielchen, bei dem die Spieler schon sichtlich Spaß hatten und die Zuschauer die eine oder andere gelungene Kombination bestaunen konnten.

Bis einschließlich Mittwoch wird die Mannschaft auf dem Gelände des Arena-Sportparks einmal täglich trainieren, bevor sich der Fortuna-Tross ab Donnerstag (24. Juni) ins erste Trainingslager verabschiedet, bei dem das Augenmerk vor allem auf Laufeinheiten und Teambuliding-Maßnahmen liegen wird.