Dresden - Die SG Dynamo Dresden hat mit Justin Eilers von VfL Wolfsburg II einen weiteren Offensivspieler verpflichtet. Der 26-Jährige löste am Freitag seinen noch bis 2015 laufenden Vertrag bei den Niedersachsen auf.

Für die Reserve der Wolfsburger hat Eilers in der vergangenen Saison 32 Einsätze absolviert und war dabei mit 17 Treffern und zwölf Torvorlagen erfolgreich. Dynamos zehnter Neuzugang unterzeichnete nach seiner Ankunft in Dresden einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2016. Der Kontrakt besitzt Gültigkeit für die 3. Liga und die 2. Bundesliga. Justin Eilers trainiert am Freitagvormittag erstmals mit der Mannschaft im Großen Garten und wird für die Schwarz-Gelben künftig mit der Rückennummer 11 auflaufen.

Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge kommentierte den Transfer erfreut: "Wir sind sehr froh, dass die Verpflichtung von Justin Eilers geklappt hat. Wir haben ihn schon seit längerer Zeit beobachtet und uns in den vergangenen Wochen sehr intensiv darum bemüht, Justin nach Dresden zu holen. Aber auch Justin hat uns in den Gesprächen von Anfang an deutlich gemacht, dass er sehr gern zu Dynamo wechseln wollte und sich voll und ganz mit unserem Projekt identifizieren kann. Justin ist ein torgefährlicher Mittelfeldspieler, der beidfüßig über einen sehr guten Abschluss verfügt und in seinen Offensivaktionen viel Dynamik mitbringt. Mit ihm stößt ein weiterer absoluter Wunschspieler zu unserer Mannschaft."

"Ich bin sehr glücklich über meinen Wechsel nach Dresden und freue mich über das große Vertrauen, das mir die Verantwortlichen des Vereins von Anfang an entgegengebracht haben. Ralf Minge hat mir in den Gesprächen sehr genau dargestellt, welche Aufgaben und welche Möglichkeiten mich in Dresden erwarten, und ich bin von dem gemeinsamen Projekt absolut überzeugt. Ich möchte mit Dynamo und der Mannschaft in den kommenden Jahren etwas bewegen, und darauf freue ich mich jetzt sehr. Auch auf die Fans und die ganze Atmosphäre in Dresden freue ich mich", sagte Justin Eilers am Freitag. "Ich werde mich jetzt voll auf die Vorbereitung konzentrieren, um bestmöglich in die Saison zu starten und meinen Teil zum sportlichen Erfolg der Mannschaft beitragen zu können."