Bielefeld - Arminia-Trainer Christian Ziege muss die kommenden Wochen ohne Arne Feick auskommen. Beim Pokalspiel der Bielefelder zog sich Feick einen doppelten Bänderriss im oberen Sprunggelenk zu. Um weitere Verletzungen auszuschließen, wird in den nächsten Tagen noch eine Kernspinuntersuchung durchgeführt, der 22-Jährige wird aber für mindestens zwei Wochen ausfallen.

Mit Blick auf den Kader und die Aufstellung am Freitagabend im Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin sei laut Ziege "alles möglich".

Neuville zurück im Mannschaftstraining

Die argen Personalsorgen könnten nach dem Ausfall von Feick weitere Änderungen mit sich ziehen. Der Coach möchte aber trotzdem nicht jammern: "Uns bleibt nichts anderes übrig."

Und immerhin gibt es auch gute Neuigkeiten: Oliver Neuville kehrte ins Mannschaftstraining zurück und könnte für Freitag eine Option sein. "Er ist da, wo es gefährlich wird und weiß definitiv wo das Tor steht."