Der 1. FC Kaiserslautern bezwang in einem munteren Testspiel den FSV Frankfurt und auch der SV Wehen Wiesbaden und die TuS Koblenz überzeugten bei ihren Vorbereitungsspielen Verantwortliche und Fans.

1. FC Kaiserslautern - FSV Frankfurt 1:0 (0:0)

Am Dienstagabend hat der 1. FC Kaiserslautern seinen zweiten Test in der Vorbereitung im Rüsselsheimer Stadion "Am Sonnendamm" absolviert. Gegner war Zweitliga-Aufsteiger FSV Frankfurt. Im Test gegen den Liga-Konkurrenten vom Bornheimer Hang wurden auch alle Neuzugänge eingesetzt.

Nach einer kurzen Phase des Abtastens kam der FCK zu seiner ersten Chance durch Axel Bellinghausen (4.). Er prüfte den Frankfurter Schlussmann mit einem Distanzschuss aus halblinker Position kurz vorm Strafraum. Der Frankfurter parierte jedoch glänzend. Kurz darauf tauchten die Lauterer erneut vor dem FSV-Tor auf. Nach einer schönen Flanke von Florian Dick köpfte Marcel Ziemer knapp vorbei. (10.)

Die bis dahin starke rechte Seite des FCK ermöglichte auch die nächste Gelegenheit: Erneute Flanke, nach schöner Vorarbeit von Reghecampf, von Dick auf den Kopf von Ziemer, der aber erneut an Patrick Klandt im Frankfurter Tor scheiterte (15.).Kevin Trapp musste bei seiner Premiere im Tor des FCK zum ersten Mal nach einem Freistoß eingreifen, hielt den Schuss sicher (17.).

Neuzugang macht sich schon bezahlt

Axel Bellinghausen führte den Angriffswirbel der Pfälzer mit seinem zweiten Versuch (28.) aus der Distanz fort. Doch trotz des glitschigen Rasens konnte der Frankfurter Torwart erneut halten.Kurz vor der Pause hatten die Lauterer eine weitere Chance zur Führung, doch nach Jendriseks Flanke blieb Ziemer das Abschlusspech hold. Es gab noch die eine und andere brenzlige Situation im FSV-Strafraum, doch leider wollte dem FCK die verdiente Führung nicht gelingen. Halbzeit: 0:0.

Die Frankfurter erarbeiteten sich nun auch Chancen: In der 53. Minute traf Leandro zum Glück für den FCK jedoch nur das Außennetz. Der FSV kam nun besser ins Spiel, konnte aber zunächst keine zwingenden Möglichkeiten erarbeiten. Dann endlich die Erlösung für die FCK-Fans: In der 70. Minute schlug Dzaka einen Freistoß vor das Tor und Fabian Schönheim netzte per Kopf ein. Ein tolles Tor nach einer gelungenen Standartsituation. Schönheims zweites Tor im zweiten Spiel. Der Junge entwickelt sich zum Goalgetter…

Am Ende gab es einen verdienten Sieg. Wieder ohne Gegentor! Bis auf die angeschlagenen Spieler (Ouattara, Demai, Simpson, Robles und Sippel) waren alle "Roten Teufel" im Einsatz. Fazit: ein gelungener Test!

Tor: 1:0 Schönheim (70.)


SV 07 Bischofsheim - SV Wehen Wiesbaden 1:5 (0:3)

Dem SV Wehen Wiesbaden gelang im zweiten Testspiel der Vorbereitung der zweite Erfolg. Die Elf von Christian Hock präsentierte sich torhungrig und kam zu vielen Gelegenheiten. Sanibal Orahovac eröffnete den Torreigen mit seinem Treffer in der 20. Spielminute.

Nach einem Doppelschlag von Ronny König führten die Hessen zur Pause mit 3:0. In Durchgang zwei konnten die Bischofsheimer durch Wehner zunächst auf 1:3 verkürzen, ehe Dennis Schmidt und Abdelaziz Ahanfouf für den Endstand sorgten.

SV Wehen Wiesbaden: Richter (46. Walke) - Nakas (46. Simac), Jeknic (46. Kopilas), Barg (46. Glibo), Panandetiguiri (46. Kokot) - Siegert (46. Bick), Schwarz (46. Amstätter), Catic (46. B. Hübner), Lakicevic - König (46. Schmidt), Orahovac (46. Ahanfouf)

Tore: 0:1 Orahovac (20.), 0:2 König (22.), 0:3 König (32.), 1:3 Wehner (78.), 1:4 Schmidt (84.), 1:5 Ahanfouf (84.)


TuS Koblenz - FC Karbach 5:0 (1:0)

Dank zweier Doppelpacks von Neuzugang Dominique Ndjeng (74., 86.) und Gabriel Fernandez (58., 70.) bezwang die TuS Koblenz den Rheinlandligisten FC Karbach vor 1.500 Zuschauern im Heidestadion des SSV Urbar souverän mit 5:0 (1:0).

Torpremiere feierte auch Neuverpflichtung Salvatore Gambino. Bereits nach drei Minuten brachte der 24-Jährige die Koblenzer in Führung.

TuS Koblenz: Rickert (46. Yelldell) - Cha (46. Bender), Bajic (46. Mavric), Ndjeng, Wiblishauser (46. Franz) - Hartmann (46. Ziehl), Göderz (46. Forkel) - Ouedraogo (46. Kuqi), Mader (46. Fernandez), Gambino (55. Evers), Djokaj.

Tore: 1:0 Gambino (3.), 2:0, 3:0 Fernandez (58., 70.), 4:0, 5:0 Ndjeng (74., 86.)