Kann die SG Dynamo Dresden ihren beeindruckenden Lauf auch gegen Bochum fortsetzen? - © © gettyimages / Lukas Schulze
Kann die SG Dynamo Dresden ihren beeindruckenden Lauf auch gegen Bochum fortsetzen? - © © gettyimages / Lukas Schulze
2. Bundesliga

Vorschau: Der Samstag in der 2. Bundesliga

Köln - Überraschungs-Aufsteiger Dynamo Dresden könnte mit einem Sieg gegen den VfL Bochum den Anschluss an die Spitzenplätze halten. Der FC St. Pauli braucht derweil dringend ein Erfolgserlebnis. Da könnte es aber leichtere Aufgaben geben, als ein Auswärtsspiel in Heidenheim.

Heidenheim gegen das Schlusslicht

Die SG Dynamo Dresden ist seit nunmehr fünf Spielen in Folge ungeschlagen. Der Aufsteiger hat beeindruckende 22 Zähler gesammelt und ist ganz nah dran an den Plätzen, die den Durchmarsch in die Bundesliga möglich machen würden. Am Samstag um 13 Uhr haben die Dresdner den VfL Bochum zu Gast, der seinerseits nur eine der letzten fünf Partien gewinnen konnte. Für die Elf aus dem Revier lautet die Frage: Geht es wieder bergauf, oder muss der Blick nach unten gerichtet werden?

"Wir haben keinen Platz für negative Gedanken", betont VfL-Coach Verbeek vor dem Spiel. "Die Mannschaft trainiert trotz personeller Probleme sehr gut, großes Kompliment dafür." Verbeek muss auf den erkrankten Angreifer Nils Quaschner verzichten, auch der Einsatz von Timo Perthel steht auf der Kippe. Dresdens Trainer Uwe Neuhaus hat ebenfalls personelle Sorgen. Marvin Stefaniak, Giuliano Modica, Hendrik Starostzik und Manuel Konrad fallen aus. Neuhaus warnt: "Wir dürfen den Gegner nicht im Ansatz unterschätzen."

>>> Alle Infos zu #SGDBOC im Matchcenter