Nach den Eigengewächsen Manuel Junglas und Abdul Özgen kann Alemannia Aachen nun den ersten "echten" Neuzugang für die kommende Saison vermelden. Vom Liga-Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern wechselt Aimen Demai an den Tivoli.

Der 26-jährige Defensivspieler ist ablösefrei und hat bei den Schwarz-Gelben einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

Zwei Länderspiele für Tunesien

"Einen Spieler seines Alters zu bekommen, der weit über 100 Zweitligaspiele bestritten hat und dann auch noch ablösefrei ist, ist eine tolle Sache für uns", sagt Sportdirektor Andreas Bornemann.

Geboren wurde Demai im französischen Thionville, mittlerweile hat er aber zwei Länderspiele für Tunesien bestritten. Nach Stationen beim FC Metz (1998 bis 2004) und 1. FC Saarbrücken (2004 bis 2006) wechselte Demai 2006 an den Betzenberg, wo sein Vertrag jetzt auslief.

Der 1,81 Meter große Rechtsfuß kann sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Viererkette eingesetzt werden. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei der Alemannia und natürlich die erste Saison im neuen Stadion", erklärt Demai.